Veranstaltungen

Mittwoch, 26. Juni 2019, 19.00
Illiberal!
Diskussion und Heftpräsentation

Die liberale Demokratie, eine Errungenschaft des politischen Aufklärungsdiskurses, gerät zunehmend unter die ideologischen Räder neuer Autoritarismus- und Faschismusformen. Durch welche konkreten Mittel lässt sich diese fortschreitende Politik der Spaltung aufhalten? Inwiefern bedingen zunehmende Globalisierung und Digitalisierung Entwicklungen, die mit einem liberalen Menschenbild unvereinbar sind? Und wie muss sich die Freiheit der Kunst neu justieren, um nicht selber einem Klima steigender Liberalitätsbeschränkung zuzuarbeiten?

Christian Höller, Kunstkritiker, Springerin, Wien
Ana Teixieria Pinto, Kulturtheoretikerin, Berlin
Natascha Sadr Haghighian, Künstlerin, Bremen

Springerin. Heft 2/2019: Illiberal!

Freitag, 28. Juni 2019, 19.00
6 Kilometer Stadt
Vorträge und Podium

Zwei kontroverse und komplementäre Visionen für die Trasse der Westbahn in Wien. Dieses letzte, große Bahnareal in der dicht bebauten Stadt wird in der Öffentlichkeit bisher kaum wahrgenommen. Wie kann die Entwicklung die Chancen wahren, die sich für die Bevölkerung der angrenzenden Bezirke und für die gesamte Stadt eröffnen? Welche Vorstellung von Stadt soll hier Realität werden, und wie gelingt es, dass die Realität nicht jede Vision überrollt?

Impulsreferate:
Michael Hofstätter, Architekt, pauhof
Lilli Lička, Landschaftsarchitektin, Universität für Bodenkultur, Wien

Podium:
Walter Chramosta, Architekturwissenschafter und Stadtplaner
Hermann Czech, Architekt
Bettina Götz, Architektin, ARTEC Architekten, UdK Berlin
Karin Raith, Architektin, Landschaftshistorikerin, Universität für angewandte Kunst Wien

Eine Veranstaltung der ÖGfA – Österreichichsche Gesellschaft für Architektur