Veranstaltungen

Dienstag, 24. September 2019, 19.00
Kann Fundraising die Zivilgesellschaft retten?
Vortrag und Diskussion

Wenn eine Regierung die Arbeit von Non-Profit-Organisationen nicht (mehr) subventioniert, sind alternative Finanzierungsmöglichkeiten der organisierten Zivilgesellschaft gefragt. Welche Alternativen gibt es, welche Vor- und Nachteile bringen die einzelnen Methoden im Fundraising (Fundraising-Mix, Crowdfunding, Stiftungen)? Welche neuen Herausforderungen ergeben sich für das Arbeiten im Verein? Und was bedeutet die alternative Finanzierungsform für die Ausübung des eigentlichen Vereinszweckes?

Gerlinde Affenzeller, Geschäftsführung SOS Mitmensch.


NGOs und Selbstorganisationen im Umbruch – Auswirkungen auf die politische Erwachsenenbildung ist eine Vortragsreihe in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung.

Sonntag, 29. September 2019, 17.00
Nationalratswahl 2019
TV-Übertragung
Donnerstag, 3. Oktober 2019, 10:00-12:00
Kunstförderung MA 7 - Wie funktioniert's?
Kurzvortrag und Fragestunde

Für in Wien lebende Künstler_innen bietet die Stadt Wien Fördermöglichkeiten unter anderem für Projekte, Ausstellungen sowie durch Kunstankäufe. Doch wie läuft es in der Praxis: Was kann gefördert werden? Wofür kann ich wann einreichen? Wie ist eine Bewerbung oder ein Förderantrag idealerweise gestaltet, was ist zu beachten? Nach welchen Kriterien wird entschieden? Wie laufen Entscheidungsprozesse ab? Und welche Summen stehen letztlich zur Verfügung?

 

Sonja Huber, Leiterin Referat Bildende Kunst und Neue Medien, MA 7
Moderation: Carla Bobadilla, IG Bildende Kunst


In Kooperation mit der IG BILDENDE KUNST.

Freitag, 04. Oktober 2019, 18.00
Max Zirngast: Die Türkei am Scheideweg
Buchpräsentation

Der Journalist, Politikwissenschafter und Aktivist Max Zirngast hat zahlreiche Artikel zur politischen Lage in der Türkei, den USA und Europa verfasst. Der neue Band Die Türkei am Scheideweg versammelt seine Schriften und liefert Hintergründe zu den Umständen seiner Inhaftierung sowie seines laufenden Prozesses in Ankara. Wie steht es um die Demokratie, Redefreiheit und Rechtsstaatlichkeit, sowie um Möglichkeiten politischen Engagements in Zeiten der autoritären Wende? Und wie beziehen sich Künstler_innen auf diese Situation?

Berîvan Aslan, Politikwissenschafterin, Juristin und Politikerin, Wien
Ilker Ataç, Politikwissenschafter, Wien / Wiesbaden
Johanna Bröse, Sozialwissenschafterin und Redakteurin, Berlin
Shabnam Chamani / Ezgi Erol / Antonio Semeraro, Künstler_innen, Installation „Briefgeheimnis“, Wien
Alp Kayserilioğlu, freier Autor, Übersetzer und Aktivist, Berlin
Stephan Vesco, Rechtswissenschafter, Universität Wien
Max Zirngast, Journalist und Autor

Solidaritätskampagne #FreeMaxZirngast (Hg): Die Türkei am Scheideweg und weitere Schriften von Max Zirngast. Edition Assemblage, Münster 2019.